Namibia: Land und Leute

Allgemeine Information

Lage:
12°- 25° östlicher Länge, 17o- 29o südlicher Breite.

Hauptstadt:
Windhoek, 170.000 Einwohner.

Fläche:
824.268 qkm

Bevölkerungszahl:
 2 Millionen (geschätzt)

Bevölkerungsdichte:
1,9 pro qkm

Staatsform:
Parlamentarisch-demokratische Republik, unabhängig seit dem 21.03.90 (ehemals unter südafrikanischer Verwaltung)

Staatsoberhaupt:
Hifikepunye Pohamba ( SWAPO )

Offizielle Landessprache:
Englisch.
Afrikaans, Deutsch sowie einige afrikanische Sprachen.

Religion:
Christentum ( 90% ) und Naturreligionen.

Zeit:
MEZ +1

Im Dezember 1991 wandelte sich die ehemalige Rebellenorganisation SWAPO ( South West African People´s Organisation ) in eine Partei um. Namibia erreichte als letzte Kolonie Afrikas die Unabhängigkeit.

Namibia liegt im südwestlichen Afrika. Das überwiegend karge Land grenzt im Norden an Angola, im Osten an Botswana und im Süden an Südafrika. Eine schmale Landzunge, ca. 450 km lang und bis zu 50 km breit, im Nordosten des Landes, der Caprivizipfel (benannt nach dem ehemaligen deutschen Reichskanzler Georg Leo Graf von Caprivi *1831, +1899), grenzt an Sambien und Simbabwe.

Der ca. 1400km lange Küstenstreifen ist einer der eindruckvollsten und einsamsten der Welt. Entlang dieser Küste erstreckt sich die Namibwüste, mit riesigen Wanderdünen, 80-130 km ins Landesinnere. Ihr schließt sich nach einer Steilstufe ( Brandbergmassiv, 2606 m ) welliges Hochland an, das im Osten zur Kalahariwüste abfällt. Im Norden liegt in 1050 m Höhe die Etoshapfanne, eine der größten Salzpfannen Afrikas. Im Nordwesten erheben sich die 66.000 qkm umfassenden Kaokoveld-Berge.

 


© CODEX dds