Norden Namibias

Selbstfahrerreisen

Der Norden Namibias

Nach Ihrer Ankunft in Windhoek nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang und fahren gleich Richtung Kueste, nach Swakopmund/ Walvis Bay. Weiter geht es nach Norden wo Sie vorbei am Erongo Gebirge fahren und in der Naehe von Omaruru in der Erongo Wilderness Lodge uebernachten. Am naechsten Tag entdecken Sie dann den Norden- das Damaraland. Eine der landschaftlich schoensten Regionen des Landes. Besuchen Sie dabei Felsmalereien, Twyfelfontein und den Verbrannten Wald. Von da aus folgt der Highlight der Reise: Der Etoscha Nationalpark. Entspannen Sie sich bei Wasserloch oder gehen Sie auf selbststaendige Pirschafhrten um den Park und entdecken die vielfaeltige Tierwelt Namibias. Nach ein paar Tagen in der Etoscha Region fuehrt der Weg wieder gegen Sueden wo Sie dann die Waterberg Region mit seiner wunderschoenen Flora und Fauna, erkunden werden.
Am naechsten Tag besuchen Sie dann Okonjima mit der AfriCat Foundation bevor es dann weiter nach Windhoek geht. Ubernachtung in Windhoek bevor es dann am naechsten Tag wieder heimwaerts geht. Wir hoffen, dass Ihnen unser Land gefallen hat! Vielleicht koennen wir Sie bald wieder in Namibia begruessen!

Tag 1 - Meeresbrise gleich zu Beginn

Beschreibung Swakopmund:
Heute können Sie sich Swakopmund in aller Ruhe ansehen, schlendern Sie über die ‚Strandstraße\' und statten Sie dem Meeresaquarium oder dem örtlichen Museum einen Besuch ab.

Uebernachtung und Fruehstueck bei Swakopmund Gästehaus oder Alternative.

Tag 2- Catamaran einmal anders

Heute finden Sie sich in Walvis Bay wieder wo Sie auf eine etwas andere Bootsfahrt erleben werden. Dabei werden Sie mit Champagner, Austern und anderen Koestlichkeiten verwoehnt.
Nachmittags Stadtbesichtigung in Swakopmund. Diese kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und Marinedenkmal und weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und man promeniert über die Kaiser-Wilhelm-Straße oder am Atlantik entlang auf der Strandstraße. Empfehlenswert sind ein Besuch im örtlichen Museum und im Aquarium (fakultativ).

Uebernachtung und Fruehstueck bei Swakopmund Gästehaus oder Alternative.

Tag 3- Erongo Region

An der Spitzkoppe vorbei beim Erongo Gebirge Richtung Omaruru und Uebernachtung in der Erongo Wilderness Lodge.

Uebernachtung und Fruehstueck in der Erongo Wilderness Lodge


Tag 4- Unterwegs zum Damaraland

Von hier aus geht es dann Richtung Norden - Damaraland Region.
Im Tal der Ugabterrassen des Damaralandes, einer der letzten unberührten Wildnisregionen der Welt, werden Sie ein Stück Paradies finden. Vingerklip Lodge ist eingebettet in dieser wunderschönen Landschaft, vor dem Hintergrund der imposanten Uab-Vingerklip, ein Finger aus Stein, der in den Himmel weist. Die an exponierter Stelle gelegene Sundowner Veranda bietet eine unglaubliche Rundumsicht über das ganze Tal bis weit ins Damaraland hinein.

Uebernachtung, Abendessen und Fruehstueck bei Mowani Mountain Camp oder Alternative

Tag 5- Damaraland

Frühstück und Ganztagesausflug ins westliche Damaraland. Wir besuchen die Felsgravuren bei Twyfelfontein, den Verbrannten Berg und den Versteinerten Wald. 
Uebernachtung Mowani Mountain Camp oder Alternative

Tag 6- Etoscha Nationalpark

Fahrt zum Etosha Nationalpark. Nachmittags erste Pirschfahrten.
Der Blick vom großen Wasserturm in Okaukuejo ist spektakulär, die einzigartige, nachts beleuchtete Wasserstelle, übertrifft aber alles. Aus kürzester Distanz kann man hier hautnah die Vielfalt der afrikanischen Tierwelt bei ihrem nächtlichen Verhalten beobachten. Spektakulär ist das gleichzeitige Auftreten von Spitzmaulnashörnern und Elefanten, die sich mürrisch um das Wasser streiten - hinein erschallt das unheimliche Gebell der Schakale.

Uebernachtung und Fruehstueck bei Okaukuejo oder Alternative.

Tag 7- Osten des Parks

Heute geht es quer durch den Nationalpark zur Ostseite des Parks.
Ganztagespirschfahrten. Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Bereits im Jahre 1907 hatte Gouverneur von Lindequist Etosha zu einem Naturschutzgebiet erklärt und zwar auf einer Fläche, die fünfmal größer war als es der heutige Nationalpark ist. Die heutige Größe des Etosha Nationalparks beträgt 22 270 qkm. Im Nationalpark halten sich große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf, außerdem gibt es etwa 1500 Elefanten, 1800 Giraffen, 300 Löwen, Leoparden, Geparden und 300 Spitzmaulnashörner sowie über 300 verschiedene Vogel- und etwa 110 verschiedene Reptilienarten.
Uebernachtung bei Namutoni oder Alternative. Fruehstueck.

Tag 8- Waterberg

Fahrt zum Waterberg Plateau Park. Das Waterbergplateau ist eine der eindrucksvollsten Landschaften im Norden Namibias. Die Hochfläche des Nationalparks ist 50 km lang und etwa 16 km breit und überragt als Tafelberg das Umland um ca. 200 Meter. Die wasserarme Hochebene des Nationalparks wird von Baum- und Buschsavanne bedeckt, am Fuße des Plateaus ist die Vegetation dagegen sehr vielfältig. Zur Flora gehören neben wilden Feigenbäumen mehrere Akazienarten, Feuerlilien und der Korallenbaum. Einige bedrohte Tierarten wurden hier wieder angesiedelt, so gibt es neben Wasserbüffeln und Leoparden auch einige Brutpaare der seltenen Kapgeier, Steinböcke, Klippspringer, Rappen- und Elenantilopen und weitere Säugetier- und vor allem Vogelarten. Historisch ist das Gebiet durch die Entscheidungsschlacht im Jahre 1904 zwischen der kaiserlichen Schutztruppe und den aufständischen Hereros von Bedeutung. Der Soldatenfriedhof am Fuße des Berges ist Zeuge des damaligen Geschehens. Übernachtung Waterberg Rastlager. Dieses schöne, saubere Restcamp befindet sich am Fuße des Plateaus. Eine im Sonnenuntergang rot aufglühende Sandsteinformation, die schon von weitem sichtbar aus der sie umgebenden Savanne hervorragt, beherbergt das wichtigste Refugium bedrohter Tierarten in Namibia. Pirschfahrten auf das Plateau werden zweimal täglich fakultativ angeboten, die intensivste Möglichkeit das Terrain zu erkunden, sind jedoch die Wanderungen auf dem Waterberg Uebernachtung in der Waterberg Wilderness Lodge oder Alternative.

Tag 9- AfriCat Foundation bei Okonjima Lodge

Okonjima ist nicht nur eine Luxus Lodge, aber auch Zuhause der AfriCat Foundation, einer non-profit Organisation die die Erhaltung der grossen Wildkatzen im Sinne hat, vorallem Cheetahs und Leoparden. Ein Besuch bei Okonjima gibt Ihnen die Moeglichkeit AfriCat's Werk zu bewundern. Okonjima liegt auf halbem Wege zwischen Windhoek und der Etoschapfanne.
Vollpension bei Okonjima Main/Bush Camp.

Tag 10- Die Hauptstadt des Landes

Fahrt nach Windhoek. Nachmittags Stadtbesichtigung, besucht werden die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein-Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe - Katutura. Außerdem fahren wir über die 'Prachtstraße' Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße). Windhoek ist mit knapp 250.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Stadt liegt auf 1650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen. Olive Grove ist eine kleine, luxuriöse Unterkunft nahe dem Zentrum von Windhoek gelegen. Jedes Zimmer hat eine grosse Veranda, wo auch Mahlzeiten auf Wunsch serviert werden. Einfacheit und Eleganz sind das Motto dieses Gästehauses.

Fruehstueck und Uebernachtung bei Olive Grove oder Alternative.

LEISTUNGEN

LEISTUNGEN:
* 9 Übernachtungen in entsprechenden Unterkuenften oder Alternative
* Mahlzeiten wie angegeben
* Infopaket für Selbstfahrer
* Transfers Windhoek Internationaler Flughafen - Stadt v.v.
* Fahrzeug Toyota Venture mit Klimaanlage oder aehnliches Fahrzeug / Versicherungen und unbegrenzter Kilometerzahl(bei 2 bis 5 Reiseteilnehmern)
* VW Minibus oder aehliches Fahrzeug mit Klimaanlage / Versicherungen und unbegrenzter Kilometerzahl (bei 6 Reiseteilnehmern)

Email Nachfrage

10 Tage

Preis auf Anfrage

 


© CODEX dds