Kalahari - Die Wüste lebt

Exklusive Flugsafari

Charterflug von Maun zum Jack's Camp (ca. 1 Stunde südöstlich von Maun). Das Camp liegt auf einer mit Palmen bewachsenen 'Insel' im nördlichen Teil des ausgetrockneten Makgadikgadi Salzsees. Der angrenzende gleichnamige Nationalpark bietet zahlreichem Groß-und Kleinwild einen Lebensraum. Makgadikgadi war ein gigantischer Binnensee und umfasste ein Gebiet größer als die Schweiz!

1. Tag

Charterflug von Maun zum Jack's Camp (ca. 1 Stunde südöstlich von Maun). Von der Landepiste sind es noch ca. 15 Minuten mit dem Jeep zum Camp. Einweisung und erste Aktivitäten am Nachmittag.

2.-4. Tag

Aktivitäten (siehe unten)

4. Tag

Charterflug zurück nach Maun

Beschreibung Jack's Camp

Das Camp liegt auf einer mit Palmen bewachsenen 'Insel' im nördlichen Teil des ausgetrockneten Makgadikgadi Salzsees. Der angrenzende gleichnamige Nationalpark bietet zahlreichem Groß-und Kleinwild einen Lebensraum. Makgadikgadi war ein gigantischer Binnensee und umfasste ein Gebiet größer als die Schweiz. Durch Erdkrustenverschiebungen trocknete der See vor ein paar tausend Jahren aus. Jetzt sammelt sich nur nach guten Regenfällen etwas Wasser in den kleinen 'Pfannen'.

Jack Bousfield hatte dieses Camp in den sechsziger Jahren in dieser menschenunwürdigen Gegend aufgebaut. Er fragte die Einheimischen was denn Makgadikgadi zu bieten hat. Sie antworteten: 'Nichts, absolut nichts, nur Idioten gehen dort hin.' Bousfield dachte sich: 'Dann ist das der richtige Platz für mich.' Sein Leben war voller Abenteuer. Als kleiner Junge von seinen Eltern, die in Ostafrika lebten, ausgerissen, hat er sich durch den 'Afrikanischen Dschungel' bis nach Botswana durchgekämpft. Sein erfülltes Leben endete tragischerweise durch einen Flugzeugabsturz. Sein Sohn Ralph, der den Absturz überlebte, übernahm das Camp. Inzwischen ist es ein traditionelles Safari Camp, wie es in den 40er Jahren in Ostafrika üblich war, umgewandelt worden. Authentisch, bequem und stilvoll. Die 8 Zelte, mit Feldbetten, Buschdusche, Toilette mit fließend Wasser, Segeltuchwaschbecken, kupfernen Wasserbehältern und Petroleumlampen ausgestattet, wurden in einem Palmenhain errichtet. Mahlzeiten werden im Freien unter einem Akazienbaum serviert. Das 'Teezelt' ist mit Perserteppichen, Schachbrett und Gramophon ausgestattet. Obwohl es rustikal erscheinen mag, Jack's Camp ist ein Paradies in der Wüste.

Aktivitäten

Wildbeobachtungsfahrten im Makgadikgadi Nationalpark.
Hochqualifizierte Guides (Geologen/Zoologen), die jahrelang in Theorie und Praxis geschult worden sind, vermitteln Ihnen die Besonderheiten dieses zerbrechlichen Ökosystems.
Besonders erlebnisreich ist die Regenzeit: mit dem Wasser kommen zahlreiche Wasservögel, sowie Gnus und Zebras begeben sich auf ihre alljährliche Migration.
* In der Trockenzeit werden Expeditionen auf Quadbikes (Motorrad mit vier Rädern) unternommen. Durch die von der Hitze schimmernde, trockene Salzpfanne zu fahren gehört zu einem Highlight von Jack's Camp. Natürlich wird darauf geachtet, daß nur auf einer Spur gefahren wird, um Erosion zu vermeiden. Ausflug zum Chapman's Baobab, Afrika's größtem Baum. Dieser war Wegweiser und Rastplatz für viele Afrikaforscher und Missionare, wie Livingstone oder Selous.
Spaziergang mit einem erfahrenen Spurenleser, der die faszinierenden Zusammenhänge der Buschmänner mit der afrikanischen Wildnis erklärt.
Besuch eines typischen Rinderstandortes, wo die Gäste mehr über die Kultur und Tradition der hier lebenden Menschen erfahren können.

Leistungen

Flug per Kleinflugzeug ab/bis Maun
Vollpension
Alle Getränke
Aktivitäten
Eintrittsgebühren

Email Nachfrage

4 Tage

auf Anfrage

 


© CODEX dds