10 Tage Familien Abenteuer

Camping Touren

Die 10-Tage Familien Abenteuer Safari wurde speziell für Familien mit kleinen Kindern konzipiert. Das Mindestalter ist 5 Jahre und Rabatt gibt es für Kinder unter 13. Wir haben versucht die Tagesetappen so kurz wie möglich zu halten (obwohl die Strecken doch noch ziemlich lange sind, weil das Land so gross ist). Wir übernachten mal im Zelt und dann mal wieder in einer gemütlichen Unterkunft. Sie werden vom ungewöhnlichen Kontrast von Meer und Wüste begeistert sein! In der Sossusvlei Region sehen Sie dann die höchsten Dünen der Welt in der ältesten Wüste, Swakopmund, an der Skelettküste gelegen, bringt uns eine willkommene Abwechslung. Weiter zum Etosha Nationalpark. 
Abfahrtsdaten: Samstags (nur ausgewaehlte Daten)
Mindestteilnehmer 2 und kein Einzelzimmerzuschlag.
Der Preis schliesst alle Leistungen die im Reiseverlauf erwähnt sind ein.
Mithilfe beim Camp Auf- und Abbau erforderlich

Tag 1- Namib Naukluft Park

Wir reisen durch die Eros Berge und weiter in südwestlicher Richtung zur Wüste. Die Straße bietet einen wundervollen Blick auf die Landschaft. Wir überqueren auf unserer heutigen Reise auch einen Teil der Naukluft Berge und die Weiten des Khomas Hochlands, bevor wir von Namibias Zentralplateau aus über den wunderschönen Remhoogte Pass wieder hinunterfahren. Aus den Bergen wieder hinaus, durchqueren wir die flache, weite Landschaft und es dauert nicht mehr lange, bis wir den kleinen Ort Solitaire erreichen. Dort werden wir anhalten, um noch einmal zu tanken und kleine Erfrischungen zu besorgen, bevor wir zu unserem Camp für die kommende Nacht weiterfahren. Wir möchten am späten Nachmittag unser Camp erreichen, damit uns noch ausreichend Zeit bleibt, in den Pool zu springen und vor allem den Sonnenuntergang über den Naukluft Bergen zu bewundern. (Beachtet bitte, dass wir nicht innerhalb des Naturschutzparks campen, sondern ca. 48 km davon entfernt.) Namib Desert Camp, außerhalb des Namib Naukluft Parks (350km) (Mittag- und Abendessen) (Camping)

Tag 2- Sossusvlei Region

Wir müssen bereits vor Tagesanbruch aufbrechen, um in den Genuss des sanften Lichts des Sonnenaufgangs über der Wüste zu kommen. Nachdem wir Sesriem und das Tor zur Wüste bei Sonnenaufgang durchquert haben, begeben wir uns in das Herz der Dünenlandschaft; wir erreichen Sossusvlei selbst zu Fuß, indem wir die letzten fünf Kilometer durch die Dünen wandern. Der Spaziergang durch die Morgenfrische ist einzigartig, besonders wenn die ersten Strahlen der Sonne mit ihrem Schattenspiel die gesamte Wüste verzaubern. Wir sehen die Mineralpfannen, vertrocknete Kameldornbäume und mit ein Wenig Glück huscht auch noch ein Gemsbok oder ein Strauß durch die Idylle und macht diesen Moment zu einem perfekten Fotomotiv. Wir verbringen den Vormittag in und um Sossusvlei und besuchen natürlich auch die weltberühmte Düne 45. Im Laufe des Vormittags kehren wir zum Mittagessen nach Sesriem zurück, um der Mittagshitze zu entfliehen. Namib Desert Camp, außerhalb des Namib Naukluft Parks (Camping) (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

Tag 3- Swakopmund - Skelettkueste

Wir brechen an diesem Morgen früh Richtung Nordwesten zu der an der Skelettküste gelegenen Küstenstadt Swakopmund auf. Nachdem wir die Dünenlandschaft hinter uns gelassen haben, durchfahren wir wieder die Bergwüste. Wir passieren den Südlichen Wendekreis und überqueren sowohl den Gaub als auch den Kuiseb Pass, fahren durch die ausgetrockneten Flussbetten im Tal des Canyons, bevor wir auf der anderen Seite wieder hoch fahren, wo sich die atemberaubende Wüstenlandschaft vor uns ausbreitet. Aus den Bergen hinaus, durchqueren wir die trostlosen Schotterebenen der Namib, bevor wir die Sanddünen der Küste vor den Toren der Stadt Walvis Bay erreichen. Wir unterbrechen unsere Fahrt für ein Picknick am Meer und werden die Zeit nutzen, uns die Flamingos und die Vogelwelt der Walvis Bay Lagune anzusehen, bevor wir weiter zur nahegelegenen Stadt Swakopmund fahren. Der Reisabschnitt in Swakopmund soll dazu dienen, dass jeder selbst entscheiden kann, ob er seine Freizeit mit der Gruppe oder alleine genießen möchte.Swakopmund, (Zimmer mit eigenem Bad) (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

Tag 4- Swakopmund

Vor dem Hintergrund, dass jeder hier die Möglichkeit hat, seine Zeit frei zu gestalten, sind heute keine Unternehmungen geplant. Swakopmund ist eine äußerst charmante Küstenstadt mit vielen tollen Geschäften, einem schönen Badestrand (obwohl der Atlantik hier recht kalt ist) und einem von Palmen umgebenen Marktplatz, auf dem täglich Holzschnitzereien und andere Souvenirs angeboten werden. Außerdem befindet sich in Swakopmund ein sehr gutes Museum und das Namibian National Marine Aquarium (Nationale Hochseeaquarium). Lediglich das Frühstück findet gemeinsam statt, damit der weitere Tag individuell geplant werden kann und nicht durch ein gemeinsames Essen unterbrochen wird. Außerdem habt ihr so die Gelegenheit, die erstklassigen Cafés des Ortes und eines der exzellenten Restaurants auszuprobieren. Fisch und Meeresfrüchte sind in Swakopmund hervorragend und natürlich wird euer Reiseleiter auch dabei behilflich sein, auf Wunsch einen Tisch für die gesamte Gruppe in einem der Restaurants für den Abend zu reservieren. Alternativ steht ein breit gefächertes Angebot an Aktivitäten zur Auswahl, die auch vorab gebucht werden können. Die Angebote beinhalten Rundflüge über dem Meer und der Wüste mit Kleinflugzeugen oder Ultraleichtflugzeugen, diverse Ausflüge in die Umgebung, Angeltouren (sowohl Angeln am Strand als auch vom Boot aus), Quad Bike Ausflüge in die Wüste und durch die Dünen bei Swakopmund, Sand Boarding (auch in den Dünen), Fallschirmspringen, Surfen, Vogelbeobachtung und viele weitere Aktivitäten. Euer Reiseführer wird euch über die zur Verfügung stehenden Angebote umfassend informieren, noch bevor ihr in Swakopmund seid. Er wird außerdem anbieten, auf Wunsch vorab bestimmte Aktivitäten für euch zu buchen. Wir müssen an dieser Stelle darauf hinweisen, dass alle zusätzlichen Aktivitäten und Exkursionen in Swakopmund vom aktuellen Angebot abhängen und jeweils auf eigenes Risiko und auf eigene Kosten ausgeführt werden. Auch das heutige Abendessen ist nicht im Preis der Safari eingeschlossen und findet auf eigene Rechnung statt. Swakopmund (Frühstück) (Zimmer mit eigenem Bad)

Tag 5- Brandberg & Damaraland

Wir verlassen Swakopmund frühmorgens und fahren zunächst die Küste entlang in Richtung Norden zur Robbenkolonie am Kreuzkap (Cape Cross), wo sich meistens Tausende Südafrikanischer Seerobben im Wasser, am Strand und zwischen den Felsen versammeln. Von hier aus orientieren wir uns Richtung Osten, ins Inland und zurück in die Wüste. Unser weiteres Tagesziel ist die kleine Stadt Uis, eine alte Minenstadt, die sich mehr oder weniger „in der Mitte von Nirgendwo“ befindet. Uis zählt zu den besten Orten, um Halbedelsteine zu kaufen, für die Namibia sehr berühmt ist. Amethyste, Turmaline und andere Steine findet man hier zu fairen Preisen. Vorbei an dem hoechstem Berg Namibias, dem Brandberg (2573m) nach Twyfelfontein. (380km) (Frühstück, Mittag- und Abendessen) (Camping)

Tag 6- Okaukuejo/Etosha

Wir nutzen die kühleren Temperaturen des Morgens zu einer Wanderung in das Bergmassiv und unser Reiseführer wird uns zu dem weltberühmten Felsmalereien und - gravierungen von Twyfelfontein. Weiter Richtung Osten nach Outjo. Wir halten hier kurz, um noch Lebensmittel einzukaufen oder uns in der örtlichen Bäckerei mit Kaffee und Gebäck zu versorgen, bevor wir unsere Reise nach Etosha in das erste Resort Okaukuejo fortsetzen. Okaukuejo ist die erste Etappe unserer Safari, wo wir zwei Nächte verbringen werden, daher brechen wir am zweiten Tag sehr früh zu einem „Game Drive“ auf. Wir besuchen zahlreiche Wasserstellen des Areals in der Hoffnung, Etoshas Großwild dort beim frühmorgendlichen Trinken anzutreffen. Die Wildfahrten um Okaukuejo herum zählen zu den besten und erfolgsversprechendsten im Park. Okaukuejo Resort (380km) (Frühstück, Mittag- und Abendessen) (Camping)

Tag 7- Etosha Nationalpark

Etosha ist tiertechnisch das Highlight unserer Safari, da wir hier das meiste Wild sehen werden. Insbesondere die Gegend um Okaukuejo bietet uns einige der besten Wasserstellen des Parks und auch die größten Chancen, zahlreiches Großwild zu beobachten. „Game Driving“ ist nicht die einzige Möglichkeit, das afrikanische Wild in Okaukuejo zu sehen. Direkt in Gehweite am Rande des Camps befindet sich die in Flutlicht getauchte Wasserstelle, an der man auch nach den Touren durch das Parkgelände noch Wild beobachten kann. Okaukuejo ist berühmt für seine Wasserstelle, die oft als Ort mit der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung im südlichen Afrika beschrieben wird und Schwarze Nashörner, Elefanten, Löwen und zahlreiche Arten von Antilopen zählen zu den regelmäßigen Besuchern. Okaukuejo,(Frühstück, Mittag- und Abendessen) (Camping)

Tag 8- Etosha Nationalpark

Wir durchfahren an diesem Morgen mehrere unterschiedliche Areale, angefangen bei Busch bewachsenen Gebieten bis hin zur offenen Savanne. Während der Regenzeit gibt es außerdem die Sumpfgebiete. Am späten Vormittag werden wir wieder in Halali eintreffen und nach dem Mittagessen nutzen wir die Zeit, uns während der Mittagshitze etwas zu erholen. Der Poolbereich, der mit schattenspendenden Palmen bewachsen ist und nahe der Wasserstelle liegt, läd zum plantschen und entspannen ein. Weiterfahrt nach Osten zum Namutoni Camp. Wir werden gezielt jene Wasserstellen aufsuchen, die als Anziehungspunkt für Wild bekannt sind und dort warten, bis die Tiere zu uns kommen. Namutoni (Frühstück, Mittag- und Abendessen) (Camping)

Tag 9- Waterberg

Unglücklicherweise müssen wir Etosha heute schon wieder verlassen, was jedoch nicht bedeutet, keine wilden Tiere mehr zu sehen. Kurzer Besuch beim Cheetah Conservation Fund. Der CCF erhebt für sich selbst den Anspruch, ein international anerkanntes und herausragendes Forschungs- und Bildungszentrum mit besonderem Fokus auf den Geparden zu sein, dessen Mitarbeiter die bestmöglichen Methoden zur Rettung des Geparden vor der Ausrottung sowie seiner Lebensräume erforschen und anwenden möchten. Man zielt darauf ab, das friedliche Zusammenleben von Mensch und Gepard möglich zu machen. Namibias Gepardenpopulation ist weltweit am höchsten, dank dieser nachhaltigen Arbeit von CCF. Weiter zum Waterberg Plateau Park. Waterberg Camp,(270km) (Frühstück, Mittag- und Abendessen) (Camping)

Tag 10- Waterberg - Windhoek

Das Waterbergplateau ist eine der eindrucksvollsten Landschaften im Norden Namibias. Die Hochfläche des Nationalparks ist 50 km lang und etwa 16 km breit und überragt als Tafelberg das Umland um ca. 200 Meter. Die wasserarme Hochebene des Nationalparks wird von Baum- und Buschsavanne bedeckt, am Fuße des Plateaus ist die Vegetation dagegen sehr vielfältig. Zur Flora gehören neben wilden Feigenbäumen mehrere Akazienarten, Feuerlilien und der Korallenbaum. Einige bedrohte Tierarten wurden hier wieder angesiedelt, so gibt es neben Leoparden auch einige Brutpaare der seltenen Kapgeier, Steinböcke, Klippspringer, Rappen- und Elenantilopen und weitere Säugetier- und vor allem Vogelarten. Historisch ist das Gebiet durch die Entscheidungsschlacht im Jahre 1904 zwischen der kaiserlichen Schutztruppe und den aufständischen Hereros von Bedeutung. Der Soldatenfriedhof am Fuße des Berges ist Zeuge des damaligen Geschehens. Wir fahren in südlicher Richtung und halten in Okahandja, um Namibias größten Markt mit Holzschnitzereien zu besuchen. Der Markt wird auf einer kommunalen kooperativen Basis betrieben und ist der beste Ort, um echte namibische Souvenirs einzukaufen. Am frühen Nachmittag möchten wir in Windhoek eintreffen.

Leistungen

-Minimumteilnehmerzahl: 2
-Transport bei bis zu 8 Teilnehmern im Minibus oder LandCruiser. Bei mehr als 8 Teilnehmern fahren Sie im umgebauten Safaribus
-Maximalteilnehmerzahl: 14
-Mithilfe erforderlich
-Garantierte Abfahrten an ausgewaehlten Samstagen

Eingeschlossene Leistungen:                                                                                
-3 Mahlzeiten am Tag (ausser wenn - Schlafsack anders spezifiziert)
-4x Übernachtung in Gästehaus, 8x Camping
-Tee und Kaffee im Camp
-Camping Equipment  
-Park Eintrittsgebühren
-Lokaler Reiseleiter

Email Nachfrage

10 Tage

Preis pro Erwachsener: N$ 23.400, Preis pro Kind <13: N$ 12.960 bis April 2017, Preis pro Erwachsener: N$ 24.900, Preis pro Kind <13: N$ 12.500 ab April 2017

 


© CODEX dds